Johanniskraut

Mein Name stammt vom Johannistag ab – das Hochfest der Geburt Johannes des Täufers am 24. Juni. Ich sei einer der bekanntesten Mitt-sommerpflanzen, hat man mir gesagt. Wisst ihr, wer ich bin? Ich bin das Johanniskraut. Zuhause bin ich an Wegrändern, auf trockenen Wiesen und in den lichten Wäldern Europas und Westasiens. Bis zu einem Meter kann ich hoch werden. Meine goldgelben Blüten blühen von Juni bis September. Aber Vorsicht: Wenn ihr die zwischen den Fingern verreibt, bekommt ihr ganz rötliche Finger!Denn meine verletzten Blüten geben eine rötliche Flüssigkeit ab. Schon seit über 2000 Jahren bin ich als Heilpflanze bekannt, zunächst gegen Wunden, Rheuma und Hexenschüss und seit dem Mittelalter auch bei Angstzuständen und Stimmungsschwankungen. Dagegen werde ich auch heute noch eingesetzt. Allerdings kann ich mit zahlreichen anderen Medikamenten wechselwirken, d.h. ich schwäche die Wirkung der anderen Medikamente ab. Deswegen solltet ihr die Einnahme immer mit einem Arzt absprechen!

Johanniskraut