Speiseplanung für Kinder in der Kita

Heute werden die meisten Kinder über mehrere Stunden in Kitas betreut und nehmen dort auch ihr Frühstück, die Zwischenmahlzeiten und das Mittagessen ein. Eine ausgewogene Ernährung wird auch im Kita-Alltag immer wichtiger. Wie wir bereits im Artikel „Wie ernähre ich mein Kind gesund?“ erklärt haben, ist es für Kinder am besten, fünf Mahlzeiten über den Tag verteilt zu essen. Natürlich sollte zu jeder Mahlzeit sowie zwischendurch getrunken werden.

Das Frühstück – der optimale Start in den Tag

Frühstück

 

Jedes Kind hat seine eigenen Frühstücksgewohnheiten – die einen frühstücken zu Hause im Familienkreis, die anderen erst in der Kita, weil sie z.B. morgens keinen Appetit oder eine längere „Anlaufzeit“ haben. 

Das Frühstück ist jedoch eine wichtige Mahlzeit, um nach einer langen Nacht die leeren Energiespeicher aufzufüllen. Schließlich brauchen das Gehirn und die Muskeln frische „Nahrung“. Lasst ihr das Frühstück ausfallen, werdet ihr merken, dass eure Kleinen unkonzentrierter und weniger leistungsfähig sind.

Generell solltet ihr auch die „Frühstückmuffel“ zu Hause dazu bewegen, wenigstens ein Glas Saft oder einen Becher Milch bzw. Kakao als Muntermacher zu trinken. So starten sie munter und gut gelaunt in den Kita-Alltag.

Energie auftanken mit einer Zwischenmahlzeit

Die erste Zwischenmahlzeit wird dann in der Kita eingenommen. Optimal ist ein Mix aus Getreide, Milchprodukten und Obst oder Rohkost. Die Komponenten können beliebig auf das erste und zweite Frühstück verteilt werden. Das Frühstück zu Hause und in der Kita sollte sich ergänzen. Die zweite Mahlzeit sollte nicht zu spät eingenommen werden, damit ausreichend Appetit auf das Mittagessen bleibt. Die Zwischenmahlzeiten verhindern, dass die individuelle Leistungskurve eurer Kinder zu stark absinkt und dass es zu Heißhungerattacken kommt.

Wichtig: nicht ständig snacken und bewusste essensfreie Zeiten einplanen.

Eine Zwischenmahlzeit…
...verhindert das kommende (Heiß-)Hungergefühl.
...wirkt motivierend.
...steigert die Konzentration.

So können eure Jungen und Mädchen den aufregenden Kita-Vormittag optimal meistern.

Mittagessen in der Kita

Das warme Mittagessen in der Kindertagesstätte leistet ebenfalls einen wesentlichen Beitrag zur täglichen Nährstoffversorgung. Auch wenn es oft schwierig ist, jeden Geschmack zu treffen, solltet ihr euch an der nebenstehenden Checkliste orientieren.

Sie orientiert sich an den Empfehlungen für eine ausgewogene Speisenplanung nach optimierter Mischkost und entspricht den Anforderungen der DGE und fasst diese zusammen. Alle Angaben beziehen sich auf fünf Verpflegungstage und mindestens eine Menülinie.

Checkliste für die Mittagsmahlzeit in Kindertagesstätten

Tragt in die Checkliste ein, was es wie oft gibt. So könnt ihr direkt auf einen Blick sehen, wo ihr bereits gut geplant habt und wo es noch Verbesserungsmöglichkeiten gibt.