Qualitätsdetektive im Logistik- und Versandzentrum - auf den Spuren der Kita Pusteblume

Am 21. Juni machten sich unsere Qualitätsdetektive Alea (4), Anne (7), Doreen (7), Julian (8), Mia (4), Moritz (6) und Sarah (5) auf den Weg in unser Logistik Zentrum (LogiZ). Mit dicken Jacken im Gepäck begann die Erkundungstour am Haupteingang des Verwaltungsgebäudes.

Nach einem Spaziergang über das Firmengelände, startete die Aktion mit einem leckeren Eis und einem Film über die Arbeit in unserem LogiZ. Hier wurde den Kindern anschaulich erklärt, wie unsere Menüs den Weg zu unseren Kunden, im Film als Beispiel die Kita Pusteblume, finden und was dabei alles beachtet werden muss.

Nach dieser kulinarischen Verschnaufpause ging es ab in die Kälte.
Bei -24 Grad, was an diesem Tag über 50 Grad Temperaturunterschied zur Außentemperatur bedeutete, bewiesen unsere Qualitätsdetektive Durchhaltevermögen und hörten ganz gespannt zu, wie Michael Eichmann (Vorabeiter LogiZ) über seine tägliche Arbeit berichtete. Beim Blick von der Besuchertribüne sahen sie den apetito Mitarbeitern bei der Arbeit zu und lernten, dass es sich bei der Kommissionierung um das Zusammenstellen unserer Menükartons für unsere Kunden handelt. Hierbei packen unsere Mitarbeiter die Bestellungen auf einen Rollcontainer (Rolli), der einer bestimmten Tour mit mehreren Anlaufpunkten zugeordnet ist. Wie der Name Rollcontainer schon sagt, handelt es sich hierbei um fahrbare Boxen. „Deswegen ist es wichtig, dass unsere Mitarbeiter die Kartons immer so packen, dass sie bei Bewegung nicht herunterfallen“, erklärte Michael. „Da unsere Menükartons immer unterschiedlich groß sind, wird jeder Rolli individuell gepackt“. „Das ist ja wie Tetris“ hatte Julian einen passenden Vergleich.

Bilder der Qualitätsdetektive

Damit die Qualitätsdetektive erleben konnten, was beim Beladen eines Rollis wichtig ist, durften Sie nach dem Blick ins LogiZ selbst in Aktion treten. Hierfür ging es wieder nach draußen, wo bereits alles für unsere kleinen Detektive vorbereitet war. „In welchem Karton ist denn das Eis, das schmilzt doch?“ fragte Julian. Bei den Kartons handelte es sich natürlich um sogenannte “Dummys“, die nur Füllstoff beinhalteten.
Damit der Rollcontainer für die Kita Pusteblume auf die Reise gehen konnte, wurde fleißig gepackt und transportiert. Auf einem Rollcontainer, sind die Sendungen für mehrere Kunden zusammengefasst. Damit unsere Servicefahrer erkennen zu welcher Tour der Rolli gehört und was sie in welcher Reihenfolge abladen müssen, werden die Rollis mit einer sogenannten Palettenfahne versehen, hier sind alle relevanten Daten vermerkt. Nachdem der Rolli bepackt und mit Zetteln versehen war, ging ein erkundungsreicher Qualitätsdetektive - Einsatz zu Ende. „Das ging viel zu schnell vorbei, wann darf ich wiederkommen?“ fragte Alea. „Bald, denn wir planen schon euren nächsten Einsatz“, versprach Janka Veltel, Junior Referentin Unternehmenskommunikation und PR.