Tolle Ideen für Rezepte rund um Kräuter

Mit den passenden Kräutern und Gewürzen werden viele Speisen erst zum richtigen Gaumenschmaus. Sie machen euer Essen abwechslungsreicher, appetitlicher und bekömmlicher und erhöhen zugleich das allgemeine Wohlbefinden. Wenn ihr sie bei der Zubereitung gezielt einsetzt, könnt ihr z.B. den Einsatz von Speisesalz erheblich verringern. Kräuter und Gewürze schmecken jedoch nicht nur sehr lecker, sondern enthalten auch gesundheitsfördernde sekundäre Pflanzenstoffe.

Die Kraft der Kräuter

Kräuter wie Dill, Fenchel oder Wacholder wirken beruhigend auf den Magen, sie entkrampfen und schützen so vor Blähungen. Zusätzlich regen beispielsweise Petersilie, Basilikum, Kresse und Borretsch die Nierentätigkeit und Harnbildung an. So haben Küchenkräuter einen entwässernden Einfluss auf den Körper. Bestimmte Stoffe in Kräutern und Gewürzen wirken auch Bakterien und Pilzen entgegen. Dies zeigt sich beispielsweise am konservierenden Effekt von Rosmarin.

Topf mit Basilikum

Wegen der positiven Wirkung von Kräutern und Gewürzen haben wir euch ein paar leckere und lustige Rezepte zusammengestellt, mit dem ihr euer Essen versüßen könnt und die euren Kindern bestimmt auch sehr lecker schmecken. Probiert‘s aus!

Kräuterquarkaufstrich

Der Kräuterquark ist ein frühlingsfrischer Brotaufstrich und passt auch prima zu Pell- oder Ofenkartoffeln. So könnt ihr ihn fürs Pausenbrot, zum Abendessen oder auch Mittags zu Kartoffeln machen.
So geht’s:
Ihr rührt den Quark zusammen mit dem Joghurt und der Milch glatt. Danach fügt ihr die gehackten Kräuter hinzu. Dafür könnt ihr beispielweise Schnittlauch oder Petersilie nehmen, je nachdem was euch und euren Kindern am besten schmeckt. Zum Schluss schmeckt ihr euren Aufstrich noch mit etwas Salz und Pfeffer ab und schon ist er fertig. Guten Appetit!

Rezept für Kräuterquarkaufstrich
Rezept für Eierköpfe

Grüne Eierköpfe

Wohin mit den Eierschalen nach dem Kuchenbacken? In zwei Hälften geteilt, lassen sich daraus lustige grüne Eierköpfe machen.
So geht's:
Nachdem ihr die Eierschalen-Hälften gewaschen habt, könnt ihr sie mit der offenen Seite nach oben mit Gesichtern und Mustern bemalen. Danach stellt ihr sie am besten in eine Eierpappe und befüllt sie mit etwas Blumenerde oder Watte. Dort drückt bzw. streut ihr dann einige Kressesamen hinein und gießt sie täglich mit ein paar Tropfen Wasser. Nach ein paar Tagen sprießen grüne „Kressehaare“ aus den Eierschalen. Sieht sehr lustig aus!

Bunte Brotgesichter
Die bunten Brotgesichter sind super für die Brotbox im Kindergarten und mit ihnen macht ihr euren Kindern sicherlich eine Freude. Sie sehen sehr lustig aus und regen gerne mal den Appetit an, wenn euer Kind nicht so gerne Gemüse ist.
So geht's:
Zuerst bestreicht ihr die Brotscheiben mit Quark. Das Gemüse für die Augen, Ohren, Nase, Mund etc. schneidet ihr in die entsprechende Form und legt sie auf das Brot, wobei die Ohren neben das Brot gelegt werden. Es bietet sich an, Paprikascheiben als Mund, Karottenscheiben als Augen und Tomaten als Nase zu verwenden. Jedoch könnt ihr da eurer Kreativität freien Lauf lassen. Die Gartenkresse wird dann noch als Haarschopf dekoriert.
Lasst es euch schmecken!

Rezept für Brotgesichter
Rezept für Kräuterdip

Kräuter-Dip
Der leckerer Kräuter-Dip passt super zu rohen Gemüsesticks wie Möhren, roten und gelben Paprika, Kohlrabi, Radieschen, Staudensellerie und Gurke.
So geht's:
Für den Kräuter-Dip müsst ihr den Quark mit der Milch glattrühren und so viel Mineralwasser unterrühren, bis der Dip cremig ist. Die Gurke in feine Stifte hobeln, den Knoblauch mithilfe einer Knoblauchpresse zerdrücken und dann alles zusammen mit den gehackten Kräutern unter den Quark rühren. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.